Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz
Wichtiger Hinweis:

Diese Webseite ist Teil eines inzwischen ausgelaufenen Projekts und wird ab September 2014 nicht weiter aktualisiert, bleibt aber vorerst als Archiv erhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Team der Onlinerechte für Beschäftigte

Service

Big Brother im Betrieb - Workshop zu Überwachungsmöglichkeiten bei der Nutzung von Internet/Intranet und E-Mail

02.09.2010
Berlin

Internet und Intranet sind in aller Munde und beeinflussen in Unternehmen und Organisationen Abläufe, Arbeitsinhalte und Durchlaufzeiten und letzlich wirtschaftliche Entscheidungen. Fragen nach der Qualifikation, den Arbeitsbelastungen und der Leistungs- und Verhaltenskontrolle tauchen im Betrieb auf.

Die Internet-Technik bringt ein neues Überwachungs- und Kontrollpotential mit sich. Die Funktion von Firewall, Proxy, Cache, Filtersoftware etc. sollten Betriebs- und Personalräte kennen, damit sie betriebliche Regelungen vereinbaren können.

Sogenannte Filtersoftware ist in vielen Großbetrieben im Einsatz und setzt sich auch zunehmend in mittelgroßen Betrieben und Organisationen durch.

Der Workshop will sich mit der Problematik der Kontrolle auseinandersetzen und Möglichkeiten aufzeigen, wie die Nutzung von Internet und Intranet interessengerecht zu gestalten ist.


Wir laden hierzu herzlich ein.

Cornelia Brandt, ver.di Bundesverwaltung
Dieter Wesp, IG Metall, Bundesvorstand


Zielgruppen

Es handelt sich für Betriebsräte um eine Veranstaltung nach § 37.6 BetrVG und für Personalräte nach § 46.6 BPersVG


Kosten

Die Kosten belaufen sich auf 295,00 € pro Person.


Programm

ZeitReferentInThema
11:00Claudia Schertel
ver.di-innotec gGmbH, Frankfurt
Begrüßung,
Einführung in das Thema
11:30Gerrit Wiegand,
Jens Mösinger,
mainis IT-Service GmbH Offenbach
Kontrollpotentiale bei elektronischer Kommunikation - Was Überwachungstechnik alles möglich macht
Anwendungsbeispiele in der Praxis
Demonstration zum Thema "Big Brother" am Arbeitsplatz
13:00MittagspauseKleiner Imbiss
14:00Prof.Dr. Peter Wedde,
Fachhochschule Frankfurt/M.
Internetnutzung und Kontrollmöglichkeiten - Wird der Schutz der Persönlichkeit (Datenschutz) sowie die Regulierung von Leistungsund Verhaltenskontrolle durch die technische Entwicklung unmöglich gemacht?
15:30Claudia Schertel
ver.di-innotec gGmbH, Frankfurt
Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung;
Erfahrungsberichte aus der Kampagne "onlinerechte für beschäftigte"
16:00 Offene Runde / Diskussion
17:00 Ende der Veranstaltung


Anmeldung und Ansprechpartner

Petra Jahn, ver.di-innotec gGmbH
Lyoner Str.14, 60528 Frankfurt/Main
Tel. (069)6655-4343
Fax (069)6655-4345
E-Mail: jahn@verdi-innotec.de


Tagungsort

ver.di Bundesverwaltung
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin


Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung sollte bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingehen. Eine Einladung wird spätestens eine Woche vor dem Beginn des Workshops verschickt. Bei Absagen durch die Teilnehmenden später als eine Woche vor Beginn der Veranstaltung wird die Hälfte der Gebühren berechnet. Erfolgt keine Absage wird die volle Gebühr berechnet. Bei zu geringer Teilnahmerzahl
wird der Workshop spätestens eine Woche vor Beginn abgesagt.


impressum   datenschutz   druckversion   RSS-Feed abonnieren rss-feed   seitenanfang
© 2017 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst
Gegen Vorratsdatenspeicherung!
Ihr Chef weiß alles...