Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz
Wichtiger Hinweis:

Diese Webseite ist Teil eines inzwischen ausgelaufenen Projekts und wird ab September 2014 nicht weiter aktualisiert, bleibt aber vorerst als Archiv erhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Team der Onlinerechte für Beschäftigte

Aktuelles
20.12.2013, heise online

Die NSA-Affäre und die Internet-Konzerne: "Den Unternehmen ist Datenschutz egal"

Christopher Soghoian, bekannter Sicherheitsforscher und Technologie-Leiter im Projekt "Speech, Privacy and Technology" der American Civil Liberties Union (ACLU), meint, dass sich die Internet-Größen bei der NSA-Affäre an ihre eigene Nase fassen müssen. In einem aktuellen Beitrag für Technology Review schreibt er, die Unternehmen Google, Microsoft und fünf weitere große IT-Konzerne müssten nicht warten, bis die von den US-Schlapphüten praktizierte Rasterfahndung eingeschränkt wird. "Verschlüsselungstechnologien können die Privatsphäre der Nutzer vor anlassloser Überwachung schon jetzt schützen – wenn IT-Firmen sie endlich einsetzten. Einige haben damit nun als Reaktion auf die Snowden-Enthüllungen begonnen. Das hätten sie schon eher tun sollen."


impressum   datenschutz   druckversion   RSS-Feed abonnieren rss-feed   seitenanfang
© 2019 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst