Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz
Wichtiger Hinweis:

Diese Webseite ist Teil eines inzwischen ausgelaufenen Projekts und wird ab September 2014 nicht weiter aktualisiert, bleibt aber vorerst als Archiv erhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Team der Onlinerechte für Beschäftigte

Aktuelles
12.08.2013, Süddeutsche Zeitung

Alles muss raus

Für 200 Dollar verscherbelt ein amerikanischer Student seine persönlichen Daten. Diese Mischung aus Kunstprojekt und Zeitgeistkritik ist für manche Start-Ups eine Geschäftsidee. Wenn Google und Facebook an Daten verdienen, warum sollten die Nutzer das nicht auch selbst tun?


impressum   datenschutz   druckversion   RSS-Feed abonnieren rss-feed   seitenanfang
© 2019 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst
Gegen Vorratsdatenspeicherung!