Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz
Wichtiger Hinweis:

Diese Webseite ist Teil eines inzwischen ausgelaufenen Projekts und wird ab September 2014 nicht weiter aktualisiert, bleibt aber vorerst als Archiv erhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Team der Onlinerechte für Beschäftigte

Onlinerechte für Beschäftigte
17.1.2009, heise online

Fahndung mit Biometriedaten im Schengen-Raum bleibt Zukunftsmusik

Die EU bekommt das seit Jahren geplante Schengen-Informationssystem II (SIS II) trotz Millioneninvestitionen nicht zum Laufen. "Es gibt eine Verzögerung", räumte EU-Justizkommissar Jacques Barrot am Donnerstag bei einem informellen Treffen der Innenminister der Mitgliedstaaten ein. Ob und wann die Datenbank kommt, über die Fahnder künftig auch biometrische Daten etwa aus den neuen elektronischen Reisepässen austauschen wollen, wisse momentan niemand, erklärte der tschechische Innenminister Ivan Langer im Namen der derzeitigen Ratspräsidentschaft. "Spätestens im Mai" werde entschieden, ob das Projekt noch verwirklicht oder stattdessen das bestehende Schengen-Informationssystem ausgebaut werde.


impressum   datenschutz   druckversion   RSS-Feed abonnieren rss-feed   seitenanfang
© 2017 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst
Gegen Vorratsdatenspeicherung!
Ihr Chef weiß alles...