Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz
Wichtiger Hinweis:

Diese Webseite ist Teil eines inzwischen ausgelaufenen Projekts und wird ab September 2014 nicht weiter aktualisiert, bleibt aber vorerst als Archiv erhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Team der Onlinerechte für Beschäftigte

Onlinerechte für Beschäftigte
5.9.2008, heise online

Wirtschaft und Abgeordnete enttäuscht vom Datenschutzgipfel

Wirtschaftsverbände haben ablehnend auf die Ergebnisse des Datenschutzgipfels reagiert. Die geplante Stärkung der gesetzlichen Regeln zur Sicherung der Privatsphäre im Unternehmensbereich schießt ihrer Ansicht nach übers Ziel hinaus und verhindere den florierenden illegalen Handel mit Kundendaten nicht, so die einhellige Meinung der Lobbygruppen. Abgeordneten im Bundestag geht die unter anderem geplante Erfordernis zur Einwilligung in die Weitergabe von Adressdaten durch die Verbraucher sowie die Erhöhung des Bußgeldrahmens dagegen nicht weit genug. Die Parlamentarier wollen Mitte September bei einem eigenen Gipfeltreffen auf Einladung des Vorsitzenden des Innenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), selbst Vorschläge zur Verbesserung des Datenschutzes im privaten Sektor ausarbeiten.



impressum   datenschutz   druckversion   RSS-Feed abonnieren rss-feed   seitenanfang
© 2017 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst
Gegen Vorratsdatenspeicherung!
Ihr Chef weiß alles...