Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz
Wichtiger Hinweis:

Diese Webseite ist Teil eines inzwischen ausgelaufenen Projekts und wird ab September 2014 nicht weiter aktualisiert, bleibt aber vorerst als Archiv erhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Team der Onlinerechte für Beschäftigte

Onlinerechte für Beschäftigte
19.8.2008, heise online

Datenhandel-Skandal: Unionsvize fordert Verschärfung des Datenschutzrechts

Wolfgang Bosbach, stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag, hat sich für Nachbesserungen beim Bundesdatenschutzgesetz ausgesprochen, um den Verkauf von Kundendaten zu erschweren. "Ich bin strikt dafür, dass personenbezogene Daten nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Betroffenen weitergegeben werden dürfen", schloss sich der CDU-Politiker im Lichte des Skandals um das Geschäft mit Verbraucherdaten gegenüber der Nachrichtenagentur AP Forderungen von
Daten- und Verbraucherschützern an.


impressum   datenschutz   druckversion   RSS-Feed abonnieren rss-feed   seitenanfang
© 2017 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst
Gegen Vorratsdatenspeicherung!
Ihr Chef weiß alles...