Onlinerechte für Beschäftigte - Überwachung am Arbeitsplatz

Social Media in der Betriebsratsarbeit

Darf der Betriebsrat eine eigene Homepage im Intranet oder Internet einrichten? Hat er Anspruch auf entsprechende Schulungen? Welche datenschutzrechtlichen Bestimmungen sind zu beachten? Die Broschüre bietet einen Überblick zur aktuellen rechtlichen Bewertung der Internet- und Intranet-Nutzung durch Beschäftigtenvertretungen.

Das Autorenteam vermittelt sehr eingängig allgemeines Hintergrundwissen zum Internet und ganz speziell zur Nutzung von Social Media. Anhand vieler Beispiele erhalten die Leser Praxishilfen für Planung, Entwicklung und Umsetzung einer Online-Strategie des Betriebsrats.

Karl-Hermann Böker, freiberuflicher Berater für Arbeitnehmervertretungen zu Arbeitszeit, Zeitwirtschaft und Informationstechnik.

Ute Demuth schult und berät Betriebs- und Personalräte zu Öffentlichkeitsarbeit und Medieneinsatz.

Maria Lück, Rechtsanwältin, Referentin zahlreicher Betriebsratsseminare

Über ver.di ist eine preiswerte Ausgabe im Sonderdruck zu beziehen, Titel: Intranet und Internet für Betriebsräte, alle Informationen im ver.di Mitgliedernetz

Für Nicht-Mitglieder von ver.di Bezug über die Buchhandlung oder direkt beim Bund-Verlag (E-Mail: kontakt@bund-verlag.de; Fon: 069-79501020; Fax: 069-795010-11)


© 2017 Onlinrechte für Beschäftigte, alle Rechte vorbehalten, Angaben ohne Gewähr. Veröffentlichungen jeglicher Art, auch Auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung.
Adresse: /meldung_volltext.php?akt=news&id=51b9ec917eaea&view=print&lang=1&si=
Druckzeitpunkt: 18.11.2017, 07:18:07 Uhr

Kooperationsgewerkschaften dgb-startseite ver.di - startseite ig metal

interaktiv

Freiheit statt Angst
Gegen Vorratsdatenspeicherung!
Ihr Chef weiß alles...